Dringend Wohnungen gesucht!

Dringend Wohnungen für Flüchtlinge gesucht

In Lollar gibt es zurzeit drei Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge mit etwa 75 Bewohner/innen. Wir haben hier in Lollar überwiegend Flüchtlinge, die aus Kriegsgebieten geflohen sind. Vor allem Flüchtlinge aus Syrien erhalten relativ schnell die Anerkennung ihres Status als Flüchtlinge. Spätestens dann müssen und wollen diese Menschen die Gemeinschaftsunterkunft verlassen, um wieder zu beginnen ein normales Leben zu führen und sich in die Gesellschaft zu integrieren.

Leider ist es enorm schwer, Menschen zu finden, die bereit sind, an Flüchtlinge zu vermieten. Dabei spielen offene Fragen und Unsicherheiten eine große Rolle:

1.       Wird die Miete wohl zuverlässig gezahlt?

Die Antwort ist: Solange anerkannte Flüchtlinge keine Arbeitsstelle gefunden haben, erhalten sie Unterstützung über das Jobcenter Gießen. Das bedeutet, dass die Mietzahlung direkt von dort erfolgt, solange diese nicht über eigenes Einkommen abgedeckt werden kann. Die Mietzahlung ist also von Beginn an gewährleistet.

2.       Andere Menschen – andere Sitten? Worauf lässt man sich denn ein?

Die Antwort ist: Alle Flüchtlinge bei uns in Lollar werden über längere Zeit von Ehrenamtlichen begleitet und unterstützt. Gegenseitig lernt man sich in dieser Zeit recht gut kennen. Ehrenamtliche stehen Ihnen gern als Ansprechpersonen zur Verfügung, wenn Sie unsicher sind. Gerne können Sie auch einen gemeinsamen Kennenlerntermin vereinbaren.

Wir sind fortwährend auf der Suche nach Mietwohnungen aller Größen – für eine Person oder auch für eine ganze Familie -für anerkannte Flüchtlinge. Wir bitten Haus- und Wohnungseigentümer/innen zur Vermietung stehende Räumlichkeiten bei der Stadt Lollar zu melden. Bei Rückfragen oder für Vermietungsangebote steht Ihnen Frau Gierhardt, kommunale Ansprechpartnerin für Flüchtlingsfragen in Lollar (E-Mail: nadine.gierhardt@lollar.info, Tel.: 06406/920-131, vormittags) gerne zu Verfügung.


DRINGEND WOHNUNG FÜR ALLEINSTEHENDE MUTTER MIT ZWILLINGEN GESUCHT

Eine alleinstehende Frau aus Eritrea mit Zwillingen (werden im Juni zwei Jahre alt) wohnt seit eineinhalb Jahren in einem Zimmer in der Gemeinschaftsunterkunft in der Daubringer Straße. Sie sucht seit längerem verzweifelt nach einer Wohnung, die mindestens zwei Zimmer haben sollte. Die max. Bruttokaltmiete beträgt 432 Euro.

Wenn Sie entsprechenden Wohnraum anbieten können, wenden Sie sich bitte an die Lollarer Jugendpflegerin, Frau Müller (Tel.:06406/5639, E-Mail: carolin.mueller@diakonie-giessen.de) oder an die kommunale Ansprechpartnerin der Stadtverwaltung, Frau Gierhardt (Tel.: 06406/920-131 vormittags oder per E-Mail: nadine.gierhardt@lollar.info).